Examen album: Mortal Peril – Marche sur des sentiers Hellish

In der letzten Zeit bekommt man wieder häufiger Oldschool-Thrash-Métal zu hören und so sind auch „Mortal Peril“ Les représentants de ce genre. Avec „Marche sur des sentiers Hellish“ veröffentlichten die Kölner vergangenen Monat ihr Debüt-Album. „Mortal Peril“ étaient en 2010 von Schlagzeuger Jonas Linnartz und Bassist/Sänger Jan Radermacher im Industrie-Kaff Wesseling gegründet und machte 2012 avec leur EP „Of Days noir et Alliances Cruel“ pour la première fois l'attention de. Mit ihrem Debütalbum „Marche sur des sentiers Hellish“ Mortal Peril être bien assaisonnée avec un rough, l'énergie punk et classique NWOBHM-Tunes leur première longplayer sur la volée de l'humanité passe.

Mortal Peril - Marche sur des sentiers Hellish

Wie erwähnt wurde „Mortal Peril“ Année 2010 durch Jonas und Jan gegründet und nach dem Zugang von Gitarristen Tasso wurden erste Gigs in Clubs und auf Hauspartys gespielt. 2011 verstärkte man sich mit Lucas als zweitem Gitarristen und Mitte 2012 suivie de la première EP „Of Days noir et Alliances Cruel“, qui était comme non seulement en Allemagne, mais aussi des critiques positives de l'Italie, Frankreich und Südamerika erntete. 2013 Tasso a quitté le groupe, um sich anderen musikalischen Richtungen zu öffnen, worauf kurz darauf auch Lucas aus beruflichen Gründen aus der Band ausstieg. Nach einigen Monaten der Suche vervollständigten sich die Thrasher Anfang 2014 wieder mit Bjornsson Greene und Fabian Gerhardt an den Sechssaitern und beackerten weiter die Bühnen in NRW. Avec cette gamme a également été le premier album „Marche sur des sentiers Hellisch“ pris isolément. Désolé, dû finir 2014 Fabian studiumsbedingt aussteigen und so war der Platz frei für den Gitarrist Pete Rode. Wieder einmal vollständig und mit ihrem Album im Rücken freuen sich Mortal Peril darauf, autre hors des grands concerts.

Mortal Peril - Bande

Techniquement célébrer son Mortal Peril Thrash partir, bien assaisonné avec de l'énergie punky et NWOBHM airs classiques. Trotz aller 80iger Nostalgie drücken die vier Jungs ihren Songs einen eigenen Stempel auf. Le quatuor est basé sur la restauration rapide, punk et thrash metal avec beaucoup de puissance aufwartenden, der mit einer gehörigen Portion NWOBHM angereichert wurde. Mortal Peril également pas inventé la roue, sind dafür absolut authentisch und hauen live rein wie ein gut geschmiertes Zäpfchen. „Couvert dans Le chef ou bu que de la merde“ – nach diesen Zeilen aus dem Opener ist klar, en vertu de laquelle la devise de travail en studio. Affiche les thèmes variés de chansons, dass Songschreiber und Frontman Jan Radermacher sich kreativ völlig auslässt und die Band sich nicht in eine stilistische Ecke stellen möchte. So werden gesellschaftskritische Themen in Stücken wie „Death To tous les tyrans“ et „Diable semences“ textes d'humour comme dans les „Senor Wampo“ ou „Eyekil sont“ abgelöst, en fin de compte par la chanson hommage „Inglorious Basterds“ est arrondi au film éponyme.

video Thumbnail
Inglorious Basterds (Mortal Peril)

Radermacher puise son inspiration des chansons d'événements expérimentés. Ainsi, par exemple le morceau „Eyekil sont“ un hommage à elle, dass sich Drummer Jonas beim erstmaligen Anspielen dieses Stückes mit seinem Drumstick ins Auge schlug und seine Kontaktlinse direkt im Auge zersprang. Somit lieferte er die perfekte Vorlage für einen der besten Songs des Albums. Mit ihrem Sound überzeugen die Jungs auf ganzer Linie. Les compositions de battements de tambour durs, basslines rythmiques et des riffs de guitare jumeaux donnent le son caractéristique de la bande. Gekrönt wird das Ganze durch die melodiösen Gitarrensoli der beideen Axtschwinger. Die Produktion ist gelungen und textlich bedient man sich der üblichen Clichés, où dans la chanson „Gloire à Satan“ Avec „Le viol Maria, Tuer Jésus“ etc. mais un petit oiseau est tiré et le chÅ“ur de „Les Ones Left Behind“ quelque chose arrive même infantile.

Mortal Peril - Logo

„Marche sur des sentiers Hellish“ est un album varié, montre que, que „Mortal Peril“ den Thrash-Metal-Sound der 80er Jahre wieder auferstehen lässt und Lust auf mehr macht. Dieses Album ist das beste Beispiel dafür, que même une maison-album cacher complètement produite par d'autres conseils d'administration doivent. Was die vier Jungs hier eingeprügelt haben, lässt einfach keinen Kopf still auf dem Hals sitzen. Le hors concours est très excitée „Mon état intérieur“, „Eyekil sont“ ainsi que l'ouvre-porte rapide „2 Étape Crew“. Der Stil der Band beschränkt sich nicht auf reinen Thrash Metal, Einflüsse aus Punk, Hardcore et NWOBHM sont parfois plus, mal weniger stark zu hören. Die Band drückt ihren Songs einen ganz eigenen Stempel auf und irgendwie habe ich das Gefühl, que dans l'avenir „Mortal Peril“ noch einiges hören wird. En ce sens,: „Ciel dégagé dans la tête ou bu que de la merde, Péril mortel Turnschuh équipage perd la fosse!“

Tracklist:

  1. 2 Étape Crew
  2. Les Ones Left Behind
  3. Escalade
  4. Devil’s Seed
  5. Eyekil sont
  6. Gloire à Satan
  7. Warcult
  8. Death To tous les tyrans
  9. Mon état intérieur
  10. Senor Wampo
  11. Inglorious Basterds
  12. Sentiers infernales
Mortal Peril - Marche sur des sentiers Hellish
7.7 Total
0 Note des visiteurs (0 votes)
originalité7.5
Heure9
compétences musicales8.5
Chant8
Songtexte7
Substanz7.5
Production7.5
Langlebigkeit6.5
Visiteurs ' Quelle note donneriez-vous à ce?
Trier par:

Soyez le premier à laisser un commentaire.

User Avatar
Vérifié

Montre plus
{{ pageNumber + 1 }}
Quelle note donneriez-vous à ce?

Votre navigateur ne supporte pas les images télécharger. S'il vous plaît choisir un moderne