Pour la nouvelle série de slasher „Dead of Summer“ il ya une nouvelle Remorque. Durch die Abwesenheit von Jason Voorhees müssen sich die amerikanischen TV-Stationen eben anderweitig behelfen, um für Recht und Ordnung im Sommercamp zu sorgen. la, qui est imposée à la protagoniste dans Camp Stillwater, hat nämlich nur wenig mit dem harmlosen und unschuldigen Vergnügen aus Werbeprospekten zu tun. Qui ici Amour, jugendliches Treiben und erste Küsse vermutet, est rapidement détrompé. Die Vergangenheit des beschaulichen Sees strotzt nur so vor düsteren Geheimnissen und ruft schon kurz nach der Ankunft von Zelda Williams (Teen Wolf), Alberto Frezza (Charlie’s Angels) et Eli Goree (La 100) incidents sanglants sur le plan, die nur einen Schluss zulassen – etwas ist aus dem Jenseits zurückgekehrt und will ihnen den Schock fürs Leben einjagen. Ob jemand überlebt, um davon berichten zu können, spectacles pour première télévision sur 28. Juin de cette année…