Canuck, corneille, hat einen ziemlich guten Ruf in Vancouver und seine Possen werden regelmässig bei Facebook veröffentlicht. Am letzten Dienstag Morgen musste die Polizei in der Nähe von Hastings und Cassiar Streets einen Mann erschiessen. Lorsque la police est arrivée sur les lieux, elle a été reçue par celle-ci d'un homme avec un couteau et une voiture était en flammes. Um den Mann festnehmen zu können, mussten Schüsse abgegeben werden, erst dann konnten die Rettungskräfte die Situation unter Kontrolle bringen.

Vancouver Courier Reporter Mike Howell sagte, il a vu l'oiseau, de sa jambe avait une bande rouge et pourrait être identifié comme un Canuck, wie er in die abgeriegelte Fläche des Absperrbandes flog und dort ein Objekt stibitzte. „Ein Polizist jagte die Krähe für etwa 15 à 20 Mètre – à cette lame laissa tomber à nouveau“, so Howell gegenüber CBC. „Il était vraiment bizarre. In meiner 20-jährigen Karriere in der ich von Tatorten berichte, Je n'ai jamais vu, wie eine Krähe versucht, de prendre un couteau.“ Die Vancouver Polizei bestätigte, dass tatsächlich ein Vogelversuchte, pour permettre la preuve de disparaître à la scène. „Die Krähe war hartnäckig, mais finalement nous avons réussi, assurer le couteau comme preuve“, alors l'agent Brian Montague in einer E-Mail. Später wurde der Vogel sitzen auf dem Dach des zuvor brennenden Autos gesichtet, quand il a essayé, manipuler un Kamerazu…

Canuck, corneille, vole un couteau de la scène