Että „K-Shop“ wird Menschenfleisch zu Döner verarbeitet wie wir im brutalen TRAILER saavat nähdä. Kannibalismus und Horrorfilm, beides sehen wir im ausgefallenen Trailer zu K-Shop. Danach werdet ihr Döner und Co. mit ganz anderen Augen sehen.

Wer hat nicht einmal Lust nach einer Party durchzechten Yö, bevor man sich ins Bett schmiegt, den Magen noch mit einem leckeren Döner-Kebab zu beenden? Allerdings sollte man dann nett und verständnisvoll dem Verkäufer gegenübertreten. Sonst ergeht es einem vielleicht genau so wie den Protagonisten im neuesten Horrorstreifen „K-Shop“. Der in England produzierte Horrorthriller geht dabei nicht auf den Pferdefleisch Skandal ein, sondern bezieht sich mehr auf das Thema Kannibalismus. Teema, das in unseren Breiten ziemlich stark geahndet wird und in unzähligen Filmen der Schere zum Opfer gefallen ist. Auch in K-Shop dürfte es um eine Freigabe sehr eng werden, da der Schwerpunkt ziemlich auf das Verzerren der Gesellschaft liegt. Warten wir mal, und hoffen das er trotzdem der Zensur entgeht.

Salah der mit seinem Vater in einem beschaulichen kleinen englischen Dorf ein Kebab Haus führt, wird eines Nachts Zeuge, wie sein Vater von betrunkenen Schlägern verprügelt wird, dass dieser nicht mehr aus seinem Koma aufwacht und stirbt. Als Salah nun das kleine Restaurant selbst führt, wird er nachts von einem betrunkenen attackiert, der zufällig durch die Wehr von Salah stirbt. Salah ergreift die Gelegenheit sich an allen pöbelnden betrunkenen die sein Laden betreten ein Ende zu bereiten und das Fleisch seiner Opfer als Kebabspiess weiter zu verarbeiten.

video Thumbnail
K-SHOP Official 'First Look' Red Band Trailer [HD]