Jesse, UN, discutiendo con ellos mismos, Künstler erhofft sich neue Inspiration und einen Fortschritt in seinem Leben, als er mit seiner Familie das Haus seiner Träume im ländlichen Teil von Texas bezieht. Pero rápido esta esperanza se convierte en una pesadilla, als der Künstler von einem teuflischen Dämon zu befallen sein scheint und alsbald von gutturalen Stimmen verfolgt wird und nur noch satanische Botschaften malt. Entre vemos los antiguos ocupantes caso Ray, mientras trata desesperadamente, su obsesión por la fuerte Metal y una Flying V para distribuir, was ihm natürlich nicht gelingt und er weiterhin Kinderseelen an den Teufel opfert. Die etwas altbackene Possession-Story erhält durch den Metal-Spin eine sehr nette Frischzellenkur und auf dem Soundtrack finden sich Grössen wie Metallica NI Asesino. Leider bleibt der Schwermetall des Films zu oberflächlich, la película de „real“ para hacer la entrada en el subgénero de los horrores de metales, tal como „Choque ‚em Dead“, „Piedra dura Zombies“ NI „Trapero“. Trotzdem hat der Film genug Gespür für Timing und bietet ein hochspannendes Finale.

miniatura del vídeo
ДАРЫ СМЕРТИ Трейлер Русский (2016)