Seit Anfang September können Shanghai-Urlauber ein Simulation der besonderen Art erleben. La atracción turística „samadhi – 4D experiencia de la muerte“ es esencialmente un juego de rol en vivo, in dem die Spieler in einer Reihe gefährlicher Prüfungen gegeneinander antreten. El que pierde, muere. Sin embargo, también los que gana. „Es como en la vida real. Cada uno tiene que morir en algún momento, ¡No importa, was er vorher überlebt hat“, erklärt einer der Gründer von „4D experiencia de la muerte“.

Dos empresarios chinos, Ding Rui und Huang Wie-ping, ofrecer su simulador de la muerte, probehalber für eine kurze Zeit zu sterben. Der Ausflug beinhaltet neben dem Tod eine Einäscherung plus einer Wiedergeburt. Dem vorgetäuschten Tod folgt eine ebenfalls simulierte Einäscherung in einem Krematorium. Dazu wird der Verstorbene auf einem Förderband abtransportiert, während künstlicher Rauch und eine ausgeklügelte Lichttechnik eine überzeugende Verbrennungsatmosphäre schaffen. Um eine möglichst echte Erfahrung zu ermöglichen, visitado el empresario detrás del RPG antes de un crematorio y se dejaron pasar por el horno a fuego fuera. „Era muy caliente. No podía respirar y el pensamiento, mi vida había terminado“, dijo uno de los empresarios de la CNN. Diese Erfahrung haben die Geschäftsmänner im Simulator umgesetzt, la razón „erschreckend nah an der Realität“ debe ser.

Mit dem Experiment wollen die beiden Unternehmer Menschen für das Sterben und den Tod sensibilisieren. Sobre la idea de los dos llegó a través de experiencias, die sie als Geschäftsführer einer Organisation, die Sterbebegleitung für Krebskranke anbietet, han recogido. „Lo peor de la tarea no es, los pacientes que mueren para ver, pero para observar, dass sich ihre Familien nicht mit dem Tod auseinandersetzen möchten“, erkläre Ding Rui. Der Ausflug in den Todessimulator endet für den Spieler übrigens trotzdem gut. Debido a que los visitantes muertos experimentan un renacimiento en una suave, runden Gebärmutter. Für die Nahtoderfahrung verlangt das Unternehmen umgerechnet rund 30 Euro. Ähnliche Angebote haben bereits in Südkorea und Taiwan grosse Erfolge verzeichnet.

miniatura del vídeo
Experience death and rebirth in this death simulator