Album Review: Night Demon – Curse Of The Damned

The album „Curse Of The Damned“ lässt einem an die frühen Tage des NWoBHM erinnern, Because „Night Demonaus dem sonnigen Kalifornien tönen darauf von Beginn an wie eine britische Bombe aus dem Jahre 1981 and sound to almost 100% nach dem New Wave of British Heavy Metal-Sound, as it once cult groups such as „Diamond Head“ or „Jaguar“ made. With one foot in the classic Hard Rock, with the other standing in the energy of punk, spielt man sich durch kräftige, often speedy songs with a lot of power, but also are melodically on the other side. The band plays as authentic as few, den urwüchsigen Sound Englands um 1980 transport in the presence of. „Curse Of The Damned“ is more than Music, es ist ein Gefühl, a message mediating, welche von Rebellion und Eigenständigkeit erzählt, of otherness and to a community, die die Zeiten überdauern wird. In short: It is the story of Metals!

Night Demon - Curse Of The Damned

The Metal Trio „Night Demon“ comes from Ventura, einer Stadt nördlich von Los Angeles, besteht aus Sänger/Bassist Jarvis Leatherby, Guitarist Brent Woodward and drummer Dusty Squires. The band has only been 2012 aktiv und blickt bisher auf eine selbst betitelte EP zurück, which already brought the underground boil. Here passion and living out the sounds are written large. Die Band vereint die musikalischen Visionen aller drei Mitglieder mit Einflüssen, die von Grössen des Old-School-Metals wie „Iron Maiden“, „METALLICA“, „Diamond Head“, „Angel Witch“, „Riot“ and „Saxon“ to the punk legend „The Misfits“ reach. although „Night Demon“ diese Wurzeln stolz präsentieren, findet man ebenso moderne wie zeitgemässe Attitüden in ihren Songs. The plate then also, what the EP promised: Elfmal kräftigen Traditions-Metal, is in which wallowed in so many cliche. That's certainly fun, selbst wenn man diese Art von Musik schon oft gehört hat.

Night Demon

The Upspeedtrack „Screams In The Night“ put it on now „Curse Of The Damned“ The, their success story going. Some songs do not emphasize one, because such a thing as average, there is not on this album, no matter what pace they strike. Melodic, harsh vocals, just such, two-part guitar and a healthy pinch of punk, zusammengehalten von einer natürlichen, direct production. „Night Demon“ gathered on „Curse Of The Damned“ a whole range of great hits, jeder davon mit einem eingängigen Refrain, people like to always wieder hört. That goes with „Screams In The Night“ The, continues in the epic title track and is dashing of the „Satan“ and „Full Speed Ahead“ weitergeführt. Anschliessend wird mit einem kurzen atmosphärischen Intro und schleppendem Riffing „The Howling Man“ announced, der dann jedoch recht schnell in ein zügiges Midtempo wechselt.

Video Thumbnail
Night Demon - Curse Of The Damned

Jarvis Leatherby vocals waive clumsy cry and carry a lot of passion and melody. The eleven numbers sound like that of genuine and authentic, that it is hard to believe, that the shekel of the year comes. Coole Das Diamond-Head-Worshipping, man höre den Gesang (!), In „Livin‘ Dangerous“ simply fits like ass on bucket and the mid-tempo song „save me now“ has been going through just as power ballad. Ein schön stählern nagelnder Bass und fette Riffs werden von einer breiten Produktion gut herausgestellt. Ein geiles Riff jagt das nächste und zusammen mit starken Soli mit Flair der Gründerzeit haben „Night Demon“ tonnenweise Feeling der New Wave Of British Heavy Metal.

Night Demon Logo

One or the other may now find this band unoriginal or stale, but on an album, that sounds so, als wäre es 1982 recorded and 2015 rediscovered, is this criticism by loose, especially „Curse Of The Damned“ stands up to comparison with the stylistic models at any time. The cool voice, the cool riffs and melodic choruses, the sound harmonically, but just as dirty and punky, wie es eben sein muss und da kann man auch mal darüber wegsehen, that then in the course of the eleven songs and when actually nevertheless a- and make the same song ideas and riffs wide. But that does not, because the disc just totally fresh and new sounds. Für Old-School Metalheads ist „Curse Of The Damned“ an absolute feast of joy and not least through songs like the title track, the official „Mastermind“, das räudige „Killer“ or „Heavy Metal Heat“ haben sich die drei Jungs einen Platz in meinem Metal Herzen erkämpft. So kann man das Debüt als gelungen bezeichnen.

Night Demon

„Night Demon“ operate in an instant all the necessary attributes, the heritage of titans like „Diamond Head“, „Angel Witch“ or „Tygers of Pan Tang“ required. Die Musik spricht für sich und „Curse Of The Damned“ drilled deeper with each pass into the brain. Ein paar Ideen mehr und die nächste Scheibe der Amis wird endgültig ein Killer mit Höchstnote! Man kann förmlich fühlen wie viel Herzblut das Trio in das Album gesteckt hat. This affects not placed, because it just „In“ is traditional heavy metal playing. „Night Demon“ sind authentisch und macht über die gesamte Distanz alles richtig. The songwriting is varied and the boys Knowledge Exactly, when they slow down, or. anziehen müssen. Gitarrist Brent Woodward hat ein feines Gespür dafür, wann er sich in den Vordergrund spielen kann und wann er sich zurück halten muss. Ausfälle gibt es auf “Curse Of The Damned” nicht zu beklagenhier stimmt von der Produktion über das Cover bis zum Songmaterial einfach alles. Dieses Album wäre auch in der Hochzeit der NWoBHM ein echter Kracher gewesen und Fans der Spielart sollten sich das Teil keinesfalls entgehen lassen. „Night Demon“ legen die Messlatte für alle folgenden Veröffentlichungen in diesem Jahr qualitativ verdammt hoch. So friends, Geldbörsen gezückt, here comes the new gospel of the NWOBHM!

The album can you Buy in our shop.

Tracklist:

  1. Screams In The Night
  2. Curse Of The Damned
  3. Satan
  4. Full Speed Ahead
  5. The Howling Man
  6. Heavy Metal Heat
  7. Livin‘ Dangerous
  8. Mastermind
  9. Run for your life
  10. Killer
  11. save me now
Album Review: Night Demon - Curse Of The Damned
9.6 Total
0 Visitor rating (0 votes)
originality9
Time10
Musical skills10
Singing10
Lyrics9
Substance10
Production10
Longevity9
Visitors' How do you rate this?
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
Verified

Show more
{{ pageNumber + 1 }}
How do you rate this?

Your browser does not support images upload. Please choose a modern one