Musikere ofte opretholde en lidt vild livsstil, der nicht selten zum Tod führt. Die Gründe dafür sind unterschiedlich und reichen von Überdosis über Mord bis hin zum Suizid. Die australische Forscherin Dianna Kenny hat eine genaue Statistik über die häufigsten Todesursachen unter Musikern veröffentlicht: Ulykke, Selvmord, Murder, Hjerteproblemer og kræft. Det blev fundet, dass deren Häufigkeit je nach Musik-Genre varierer. So sterben über ein Drittel aller Metal-Musiker etwa nicht an übermässigem Drogenkonsum, sondern durch Unfälle oder Selbstmord, die Hälfte aller Rapper sterben durch Mord und 28% at gÃ¥ Blues-Musikere dør af hjerteproblemer. slidte.

Die gute Nachricht für Rapper? Du behøver ikke Frygt at have mod kræft, vil du sandsynligvis rumlede ud før. Vor Mord brauchen sich dagegen Jazzer kaum zu fürchten. kun 1,9% aller Jazzer sterben durch Tötungsdelikte. Das ständige Jammen in verrauchten Kellerbars macht die Künstler dieses Genres scheinbar wiederum anfällig für Krebs: 30,6%. Interessanter Einblick in das Leben und Sterben von Musikern

Som musikere dør
(Via TheConversation)