Wenn sich ein Sexpuppen-Anbieter und ein Robotik-Unternehmen zusammentun liegt das Gummi-Susi nicht mehr längere einfach stumm da, in Zukunft hauchen Sexpuppen ihren Besitzern schmutzige Gedanken ins Ohr. Matt McMullen hat unter dem Label Realdoll seit 1996 Mere end 5000 personalisierbare Sexpuppen verkauft. Die Nachbildungen sehen teilweise täuschend echt aus und kosten zwischen 5000 und 10’000 $. Nun hat sich der Gummipuppen-Anbieter mit dem Robotikhersteller Hanson Robotics zusammengetan, um eine sprechende Sexpuppe zu entwickeln. Ein erster Prototyp des Projekts mit dem Namen Realbotix heisstHarmonyund ist gemäss Mashable stand, Dirty Talk zu betreiben. Innerhalb der nächsten Jahre soll ein Realbotix-Kopf auf den Markt kommen, der den Realdoll-Puppen aufgesetzt werden kann. Es ist zudem ein Ganzkörper-Sexroboter geplant, der 60’000 Dollar teuer werden soll. Na dann viel Spass meine Herren!

ARVE Fejl: oEmbed Call Mislykket: Slutpunktet placeret på https://www.youtube.com/oembed?format=json&url=https%3A%2F%2Fyoutube.com%2Fwatch%3Fv%3DK5-2Mho7kRc returnerede en 404 Fejl.
Detaljer: Ikke fundet