Nicholas Versos Langfilmdebüt „Boys in the Trees“ fügt sich thematisch in sein bisheriges Œu­v­re ein. Erneut dreht sich der Film um Jugendliche und insbesondere das Aussenseitertum spielt wieder eine gewichtige Rolle. Zuvor drehte der Australier einige Kurzfilme und war an diversen TV-Serien beteiligt. „Boys in the Trees“ spielt zu Halloween des Jahres 1997. Für Corey (Toby Wallace), Jango (Justin Holborow) und ihre Skatergang Die Gromits ist es die letzte Nacht der Highschool. Die Kindheit ist vorüber und die Welt der Erwachsenen wartet. Coreys Vergangenheit hält allerdings noch Unerledigtes für ihn bereit. Als er auf seinen einstigen Kindheitsfreund Jonah (Gulliver McGrath) trifft, der unter Grausamkeiten Jangos leidet, begleitet er ihn aus Mitleid und um der alten Zeiten willen nach Hause. Der Spaziergang entwickelt sich durch das gemeinsame Erzählen von Geistergeschichten zu einem surrealen Trip in ihr Innerstes und Corey stellt fest, wie viel er mit Jonah noch gemeinsam hat. Die gespenstische Nacht droht, auch die verborgensten Wahrheiten an die Oberfläche zu spülen. Ob und wann der Film im Kino startet, ist noch nicht bekannt…

Video Thumbnail
Boys in the Trees Official Trailer (2016)