Mit „Arrival“ wendet sich Denis Villeneuve (Prisoners, Enemy) dem Science Fiction Genre zu. Der Film, der anfangs noch den Titel „Story of Your Life“ trug, basiert auf einer mit mehreren Preisen ausgezeichneten Kurzgeschichte von Ted Chiang, die dieser 1998 veröffentlichte. Der Schriftsteller erforscht darin Sprache im Rahmen eines Sci-Fi-Settings und verwebt die Geschichte der Protagonistin Dr. Louise Banks ausserdem mit Erinnerungen an ihre Tochter. Der für die Adaption engagierte Drehbuchautor Eric Heisserer hatte zuvor vorranging durch Stoffe aus dem Horror-Milieu (The Thing, Final Destination 5 und A Nightmare on Elm Street) auf sich aufmerksam gemacht. Die Linguistin (Amy Adams) wird vom Militär (unter ihnen Jeremy Renner) um Mithilfe gebeten. Die Ankunft eines ausserirdischen Raumschiffes in der Erdumlaufbahn erregt Aufsehen auf der ganzen Welt. Die fremden Wesen versuchen, Kontakt aufzunehmen. Die Sprachwissenschaftlerin soll nun helfen, die ausserirdische Kommunikation zu entschlüsseln. Schliesslich wüsste die Menschheit gerne über die Absichten der Aliens Bescheid, bevor diese auf dem Planeten landen. Lange ist unklar, ob es sich bei den galaktischen Besuchern um Freunde oder Invasoren handelt, doch dann bekommt die für den Kontakt engagierte Frau plötzlich Visionen, die ihr den Grund für die Ankunft der Aliens erklären…

Video Thumbnail
Arrival (2016) - TV Spot - Paramount Pictures