Wirkung von Drogen: 11 Selbstportraits innerhalb von 9 Stunden unter LSD

Reddit-Nutzerin whatafinethrowaway hat den ersten LSD-Trip ihrer Freundin dokumentiert. Die Menge des konsumierten LSD belief sich auf 200µg und ihr Trip hielt ganze 9 Stunden lang an. In dieser Zeit sollte sie Selbstportraits zeichnen, sprich sich so zeichnen, wie sie sich selbst sieht. Unter dem Einfluss von Drogen hat sich die Wahrnehmung zusehends verändert. Alle Portraits mitsamt Notizen der beobachtenden Freundin könnt ihr euch hier ansehen. Die Zahlen ganz oben im Bild geben an, wie lange der Trip bereits anhält. Nach 18 Minuten ist also noch nichts zu merken, nach etwa 6/7 Stunden ist etwa der Höhepunkt erreicht. Irgendwie unheimlich und faszinierend zugleich.

Wirkung von Drogen: 11 Selbstportraits innerhalb von 9 Stunden unter LSD
Wirkung von Drogen: 11 Selbstportraits innerhalb von 9 Stunden unter LSD
Wirkung von Drogen: 11 Selbstportraits innerhalb von 9 Stunden unter LSD
Wirkung von Drogen: 11 Selbstportraits innerhalb von 9 Stunden unter LSD
Wirkung von Drogen: 11 Selbstportraits innerhalb von 9 Stunden unter LSD
Wirkung von Drogen: 11 Selbstportraits innerhalb von 9 Stunden unter LSD
Wirkung von Drogen: 11 Selbstportraits innerhalb von 9 Stunden unter LSD
Wirkung von Drogen: 11 Selbstportraits innerhalb von 9 Stunden unter LSD
Wirkung von Drogen: 11 Selbstportraits innerhalb von 9 Stunden unter LSD
Wirkung von Drogen: 11 Selbstportraits innerhalb von 9 Stunden unter LSD
Wirkung von Drogen: 11 Selbstportraits innerhalb von 9 Stunden unter LSD

Daryl Dixon vs. Hoverboard Zombies

Jimmy Kimmel hat sich zusammen mit Norman Reedus aus „The Walking Dead“ einen Spass erlaubt und so sehen wir in folgendem Clip wie Daryl Dixon es mit Hoverboard Zombies aufnehmen muss :)

Lately the people behind “The Walking Dead” have been bringing more modern elements into the show. When actor Norman Reedus stopped by our show, he provided us with an exclusive clip from an upcoming episode that’s a very good example of that.

Vorschaubild
The Walking Dead's Norman Reedus vs. Hoverboard Zombies

The Invitation – Trailer

Regisseurin Karyn Kusama schafft mit „The Invitation“ einen sich langsam aufbauenden Thriller, der es vermag, zu überraschen. Als Will (Logan Marshall-Green) eine Einladung zu einem Abendessen bei seiner Exfreundin bekommt, ist er misstrauisch. Denn nach dem tragischen Tod des gemeinsamen Kindes haben sich Will und Eden (Tammy Blanchard) eigentlich nichts mehr zu sagen. Doch anscheinend möchte sich die Gastgeberin in mit ihren alten Freunden aussöhnen und ihnen ihren neuen Ehemann David (Michiel Huisman) vorstellen. Will fühlt sich sichtlich unwohl – spätestens, als einer der Gäste nicht mehr aufzutauchen scheint und das Paar den Freunden einen neuen Gast vorstellt, der nicht in die Runde passen will. Als Wahrheit oder Pflicht gespielt werden soll, bekommt Will Panik. Was steckt hinter der Einladung?

Vorschaubild
THE INVITATION [Teaser] In theaters & On Demand 4/8!

Ist Daryls Zeit um? – Wer wird in „The Walking Dead“ Staffel 6B sterben?

Als „The Walking Dead“ mit der zweiten Hälfte der Staffel 6 zurückkehrte, war sofort klar, hier wird nicht gekleckert, hier wird geklotzt. Nach der Vernichtung der Biker Gang, dem Tod einer ganzen Familie und der Ankündigung von Negan werden im Rest der Staffel 6 sicherlich noch einige Hauptcharaktere das Zeitliche segnen. Wir haben für euch fünf Protagonisten der Serie herausgepickt, welche vermutlich diese Staffel nicht überleben werden. Fünf Todes-Prognosen die den meisten Fans der Serie nicht gefallen werden.

Vorschaubild
CARL GETS SHOT AND LOSES HIS EYE + SAM AND RON DEATH SCENE - THE WALKING DEAD SEASON 6

Die folgende Auflistung ist selbstverständlich ohne Gewähr und enthält Spoiler, sowohl aus der TV-Serie als auch aus den Comics. Wer also völlig unvoreingenommen die 6. Staffel anschauen möchte, sollte sich die folgenden Zeilen nicht antun.

Tara Chambler

Tara ist nun bereits zwei Staffeln mit dabei und wurde in der letzten zu einem wichtigen Hauptcharkater, der viel für Gruppe um Rick & Co. getan hat. Allerdings scheinen die Dinge im Moment zu gut zu gehen für Tara und wie wir alle wissen, ist genau dies in „The Walking Dead“ ein Indiz, dass der Charkater stirbt. Immerhin soll Schauspielerin Alanna Masterson seit den Dreharbeiten der 14. Episode nicht mehr am Set gesehen worden sein. Tatsächlich war sie während den Dreharbeiten zur 6. Staffel schwanger und hat vor kurzem der ihr erstes Kind geboren.

Tara Chambler

Judith Grimes

Eigentlich will niemand klein Judith sterben sehen, doch nach dem wir in der Midseason-Premiere gesehen haben, wie Sam Anderson von den Zombies zerrissen wurde, ist alles möglich. Judith ist noch ein Baby und muss durch andere beschützt werden, da sie sich nicht selbst verteidigen kann. Dies macht sie verwundbar und zu einem leichten Ziel. Ein weiterer Grund, warum ich glaube, das Judith stirbt, ist ein Interview mit Andrew Lincoln (Rick) und Lauren Cohan (Maggie), in welchem beide betonten, wie intensiv das Finale dieser Staffel sein wird und dass die Truppe um Rick stark dezimiert werde. Lincoln sagte, dass ihn das Skript für das Finale „so wütend und frustriert“ machte, dass es ihm auf den Magen schlug und er sich krank fühlte, während Cohan meinte, dass die Dreharbeiten zum Finale der „härteste Tag am Set gewesen war, den ich je in meinem Leben hatte“ und dass es „wirklich, wirklich lange Zeit brauchte, dass sich alle wieder wohl fühlten.“

Judith Grimes

Spencer Monroe

Sind wir mal ehrlich, Spencer war bis anhin eher ein Belastung für die Truppe, als das er von grossem Nutzen gewesen wäre. Nach dem Tod seines Vaters und Bruders, stärkte er nicht den Rücken seiner Mutter Deanna, sondern griff zur Flasche und machte seine Mutter verantwortlich für den Tod seiner Familie. Nach der dummen Aktion in Folge 7, „Heads Up“ musste er ja von Rick, Tara, Tobin und Morgan gerettet werden und ich werde das Gefühl nicht los, dass Spencers Zeit sehr begrenzt ist. Die Tatsache, dass Spencer das letzte lebende Familienmitglied ist, lässt den Jungen mit einem Fuss im Grabe stehen.

Spencer Monroe

Sergeant Abraham Ford

Abraham ist ohne Zweifel eine der stärksten Mitglieder der Gruppe, immer bereit zu helfen und immer bereit sich den schwierigsten Aufgaben anzunehmen. Am Anfang der Staffel 6 sahen wir, wie er lernte, mit den Geistern seiner Vergangenheit zu leben. Nachdem ich fast sicher war, dass wir Abrahams Tod in der Mitte der Staffel sehen würden, rettete ihn der Raketenwerfer und so konnte er nochmal lebend entkommen. Aber wird er immer so viel Glück haben? Fans der Comic-Serie werden die kommenden Folgen mit angehaltenem Atem anschauen, um herauszufinden, ob Abrahams TV-Geschichte die gleiche Wendung wie in den Comics nehmen wird. Sergeant, so sehr ich sie mag, ich denke nicht, dass sie die Staffel 6 überleben werden.

Sergeant Abraham Ford

Daryl Dixon

Staffel 6 könnte für einen Charkter den Tod bedeuten, vor dem wir uns alle fürchten – der Tod von Daryl Dixon! Seit der 1. Staffel ist nun Daryl mit dabei und in dieser Zeit ist er einigen unglaublichen Angriffen und Beissern ausgewichen. Aber ich kann mir nicht helfen, irgendwie hab ich das Gefühl, dass sein Glück nun bald schon vorbei sein könnte. Fans der Show wissen, dass das Staffel Finale den Tod einer Hauptfigur bedeutet und dies durch die Hände von Bösewicht Negan. In den Comic-Serie ist dies Glenn, doch in der TV-Serie wird vieles anders gemacht und so könnte es sehr gut auch Daryl sein. Da Daryl in den Comics nicht existiert, sind die Drehbuchautoren der Serie sehr frei, wie sie ihn in den Handlungssträngen einsetzen – wie zum Beispiel das Massaker von Negans Biker Truppe, das in den Comics durch Rick, Michonne, Glenn und Andrea (die in den Comics noch lebt) verübt wird. Angesichts der Tatsache, dass Glenn bereits dem Tod in dieser Staffel ausgewichen ist, wäre es ein wenig enttäuschend, ihn ein paar Folgen später durch Negan zu verlieren. Aber Daryl? Was für ein verheerendes Finale…

Daryl Dixon

Abschiedstorte für Programmierer

So ein Abschied ist nicht einfach. So erging es auch den Kollegen von Programmierer Jake, der die Firma für einen neuen Job verliess. Gehen durfte er aber nicht ohne diese köstlichen Torte, die mit einer persönlichen Botschaft versehen wurde. Die Entschlüsselung dürfte aber auch Laien nicht sonderlich schwer fallen. Im Code versteckt war auch der Hinweis, dass Jake jederzeit wieder zurückkehren könne, falls er im neuen Job nicht zufrieden ist…

Abschiedstorte für Programmierer
(via Reddit)

DBD: Devour The Sun – Mightiest

Am 26. Februar, 21 Jahre nach Bandgründung, hat die Band „Mightiest“ ihr Debütalbum „SinisTerra“ veröffentlicht. Eine erste Höhrprobe gibt es unten in Form von „Devour The Sun“…

Vorschaubild
MIGHTIEST - Devour The Sun - EDIT VERSION (Official Audio Clip)

Stoppt den Missbrauch von Robotern

Stoppt den Missbrauch von Robotern

Die neueste Generation des Atlas Roboter ist so menschenähnlich , dass es fast schon unheimlich ist. Wenn wir uns in die Lage der Roboter versetzen, wissen wir, dass der Aufstand der Maschinen nur eine Frage der Zeit ist. Wenn wir sie ein ganzes Leben lang durch ständigen Schikanen und Missbrauch zu Aussenseiter stempeln, wie die Jungs von Boston Dynamics, wird irgendwann der Terminator und Skynet nicht mehr weit sein ;) Naja, nur weil man mal herumgeschubst wird, muss man ja nicht gleich eine ganze Spezies vernichten… Soll Robby zu mir kommen, da darf er dann aufräumen, Wäsche machen etc. pp… Und wenn er fertig ist darf er Abends mit aufs Sofa :)

Vorschaubild
Atlas Boston Dynamics Next Generation Of Abused Robots

Personal Space Cards

Es ist ja nicht so, dass ich dich nicht mag. Ich mag es nur nicht, wenn mir andere Menschen zu nahe kommen. Gute Zäune machen gute Nachbarn, ihr kennt das. Bisschen Diskretionsabstand hat noch nie geschadet…

Personal Space Cards

Michael Pederson, ein Strassenkünstler aus Sydney, Australien, setzt Zeichen und Signale an öffentlichen Orten. Für sein jüngstes Projekt druckte er diese hilfreichen Karten und stellt diese öffentlich zur Verfügung. Zweifellos nützlich, um aufdringliche Fremde, die einem ein wenig zu nahe kommen, auf mehr Abstand hinzuweisen. Ob sowas bei der Sache an Silvester geholfen hätte, wage ich zu bezweifeln…

Personal Space Cards

Oscars 2016: „Mad Max: Fury Road“ räumt ab

Yeah! Mad Max schnappt The Revenant die Preise weg! Ich bin ja kein grosser Fan der Oscar Verleihungen, aber für einmal wurde offensichtlich der richtige Film ausgezeichnet: „Mad Max: Fury Road“ erhielt sechs Oscars! Das postapokalyptische Actionspektakel gewann die Oscars in den Kategorien Filmschnitt, Kostümdesign, Make-up/Hairstyling und Produktionsdesign. Das Actionspektakel war für zehn Oscars nominiert, darunter in den Kategorien bester Film und Regie – aber auch in vielen Nebenkategorien. Und genau in diesen hat der Film 6 Mal zugeschlagen, wobei „The Revenant“ für beste Regie und den besten Hauptdarsteller ausgezeichnet wurde. So kommt Leo doch auch endlich zu seinem Oscar…

Mad Max: Fury Road - Banner

Und das sind die Oscar Preisträger 2016:

  • Bestes Drehbuch: Spotlight
  • Bestes adaptiertes Drehbuch: The Big Short
  • Beste Nebendarstellerin: Alicia Vikander
  • Bestes Kostümdesign: Mad Max: Fury Road
  • Bestes Szenenbild: Mad Max: Fury Road
  • Bestes Make-up und beste Frisuren: Mad Max: Fury Road
  • Beste Kamera: The Revenant
  • Bester Schnitt: Mad Max: Fury Road
  • Bester Tonschnitt: Mad Max: Fury Road
  • Bester Ton: Mad Max: Fury Road
  • Beste Visuelle Effekte: Ex Machina
  • Bester Animierter Kurzfilm: Bear Story
  • Bester Animierter Film: Inside Out
  • Bester Nebendarsteller: Mark Rylance
  • Bester Dokumentar-Kurzfilm: A Girl In The River: The Price Of Forgiveness
  • Bester Dokumentarfilm: Amy
  • Bester Kurzfilm: Stutterer
  • Bester Fremdspachiger Film: Son Of Saul
  • Beste Filmmusik: The Hateful Eight
  • Bester Song: Writing’s On The Wall – Sam Smith (James Bond 007: Spectre)
  • Beste Regie: Alejandro G. Iñárritu – The Revenant
  • Beste Hauptdarstellerin: Brie Larson
  • Bester Hauptdarsteller: Leonardo Dicaprio
  • Bester Film: Spotlight
Seite 1 von 2412345...10...»