So manch sonderbares aus der Tierwelt hatten wir hier bereits in der Gruft. In diesem Clip sehen, wir die Könige der Berge mit ihren eindrücklichen Hörnern und zu was diese alles gut sein können :)



Unglaublich wenn man bedenkt, dass schon mein Grossvater Mitte der 50er Jahre Filme von Ray Harryhausen im Kino gesehen! Dieser arte Tracks Beitrag lief Ende letzten Jahres:

1933 stieß der damals 13-jährige Ray Harryhausen unverhofft auf King Kong. Seitdem lassen ihn prähistorische Monster und Fabelwesen nicht mehr los. Nachdem er seine ersten Dinosaurier aus Knete geformt hatte, wurde er in den 1950er-Jahren zu Hollywoods gefragtestem Spezialisten für Spezialeffekte.



Heute ist es wieder einmal Zeit, das Wissen zu erweitern. Mit einer auffallenden Ähnlichkeit zu modernen Multifunktions-Tools, hat dieses historische Sackmasser mindestens sechs verschiedene Funktionen und stammt aus dem Römischen Reich ca. 200 n. Chr.

Während unsere Multifunktions-Tools von heute mit Schraubendreher, Zangen und anderen Werkzeugen zum reparieren von Dingen daher kommen, ist der römische Vorgänger mehr auf den Genuss und die Freuden des Lebens ausgerichtet. Das Tool enthält eine Spitze, bei der die Historiker glauben, dazu genutzt wurde, Schnecken aus ihren Häuschen zu puhlen. Ein Haken-ähnlicher Spachtel wurde dazu verwendet, Sauce aus der Flasche zu kriegen. Selbstverständlich waren an dem Gerät auch eine Gabel, Löffel und Messer für die Essenszeit, sowie auch ein Zahnstocher, zum säubern der Zähne nach ausgiebigem Mahle vorhanden. Erstaunlicherweise sind all diese Instrumente im Griff fixiert und das Tool kommt flach und sehr kompakt daher, praktisch wie ein Schweizer Taschenmesser oder die Leatherman Dingens, die wir heute kennen.

Das Gerät wurde vor fast zwanzig Jahren im Mittelmeerraum gefunden und somit ist bewiesen, dass das Sackmesser keine reine Schweizer Erfindung ist, denn das moderne Schweizer Armee Messer wurde im Jahr 1897 erfunden.

(via Gizmodo)

Hier ein sehr schönes Lied über den allseits beliebten und unverbesserliche Onkel Kim Jong-Il :)



My uncle takes trips to the factory
To see how things are made
He loves to stand and stare and make decrees
While Dame Edna serenades

He loves orange buckets and gold gold rope
And eating cotton from the fields
Watch the spinstress, watch and mope
Uncle’s shoe fetish is revealed

Uncle Kim, uncle Kim
Uncle Kim, uncle Kim
Yeah, that’s my uncle, Kim

My Uncle talks to cows and then makes them meat
Though he’s a little scared of the black pigs
When it comes to fish, he says, “they can’t be beat”
He falls asleep when he looks at squid

He sings to crackers in a falsetto whine
And hordes apples so he can throw then at me
He says tropical fruits are truly divine
He just broke the candy machine

Uncle Kim, uncle Kim
Uncle Kim, uncle Kim
Yeah, that’s my uncle, Kim

Milk isn’t really his cup of tea
He likes booze to be perfectly frank
Sorting through sheet metal, wild and free
He bottles his pee to give thanks

He goes to the library, checks out texts
Watches people work, he’s really quite impressed
When staring at rocks he feels oddly at rest
He buys some people from a catalog, what’ll he do next?

Uncle Kim, uncle Kim
Uncle Kim, uncle Kim
Yeah, that’s my uncle, Kim

That’s my uncle, Kim!

Das hier ist ein Commercial für Doritos mit Ziegenkäse (Goat Cheese) und hat nichts, aber auch rein gar nichts mit irgendwelchen tiefblickend lassenden Internet-Geschichten zu tun. Wer hier nichts kapiert: Bitte weitergehen und ein langes Leben in glückseeliger Unwissenheit… Seitdem ich Goatse gesehen habe, habe ich wirklich Angst vor dem Tod. Man sagt ja, dass das eigene Leben noch einmal vorüberzieht, wenn man stirbt. Pfui!!!



Sei wie der Bambus, beuge und biege dich anmutig, wie der Wind es will, und du wirst niemals brechen.

Volksweisheit aus Japan